leipzigs innenstadt in schutt und asche!

nach den tagelangen schweren krawallen der letzten woche krachte es in leipzigs city heute abend erneut. und zwar kräftig. diesmal blieb es nicht bei geplünderten und ausgebrannten supermärkten sowie ein paar gekidnappten polizisten (die inzwischen wieder auf freiem fuss sind – indymedia und brennessel berichteten vom gelungenen gefangenenaustausch in der südvorstadt). nein, diesmal ging es den linksterroristen ums ganze!

19:00 augustusplatz: 20-30 people on the floor
20:00 südplatz: nix
20:17 augustusplatz: nicht viel mehr, mehrere platzverweise
20:38 marktplatz: zersteuung, nächste ansage
20:55 nikolaikirche: gutes sammeln, über 50 leute
20:56 anti-g8-gruppen-transpi an die front und los
20:57 laufen gen hbf, übliche demosprüche
21:01 nach knapp 200m 10 bullen hinter der demo, 100 m gerenne
21:0x sachsenplatz: angequatsche einer person vom gruppenleiter
21:0x demo stoppt und bullen fahren innerhalb von 3min ran
21:1x 10min gelaber, demo nun angemeldet
21:1x im kessel spalier langsam und etwas leiser richtung leuschner
21:2x videowagen hinter der demo, kameras an der seite
21:3× 57 menschen ohne, ca. 30 mit uniform
21:3x schillerstrasse: bullen schliessen hinten ab
21:4x das grün vorm ring: langsame auflösung
22:0x die letzte kleingruppe darf gen süden ziehen
22:xx gerüchteweise neuformierungsversuche

alles in allem aber sehr geglückt. davon erholt sich die zerschlagene innenstadt wie die bayrischen polizeieinheiten nicht mehr so schnell!


7 Antworten auf “leipzigs innenstadt in schutt und asche!”


  1. Gravatar Icon 1 tee 16. Mai 2007 um 3:18 Uhr

    dass es noch in der nacht bei indymedia stehen würde, ahnte ich schon. und dass ich nicht umsonst so pedantisch die demonstrant/innen zählte, hatte seinen grund: adam spricht nun von ca. 80 leuten und einer „übermächtigen polizeihorde“, die uns stoppte. dabei kamen die doch erst später. na gut, ein paar terroristen sind hier -vor meiner zählung- evt. doch verschwunden.
    der stopp: ein einzelner älterer bulle mit etwas mehr auf den schultern stellte sich mit „kann ich sie mal sprechen“ (nach übrigens höchstens 10 minuten) vor einen teilnehmer (natürlich mit seinem dreckigen dutzend im rücken). dank lobens- aber so auch verdammenswerter reflexiver solidarität brachte diese taktik die massen dann zum stehen und die wirklich „übermächtige polizeihorde“ rückte schnell nach.
    die mobilisierung: besonders klandestin -wie behauptet- kann der aufruf nicht gewesen sein, auch verhielten sich manche telefone wieder einmal verdächtig und geschätzte 100 bullen waren recht pünktlich im einsatz (mindestens, da stark verstärkte streifen überall und sicher ein paar zivis).
    was die zeiten betrifft, ist auch bei mir natürlich alles nur geschätzt.

    weiter so und vor allem am 24ten:

    eu-ministertreffen für stadtentwicklung rocken! (szeneslang – muss sein …)

  2. Gravatar Icon 2 chief morlog 16. Mai 2007 um 8:50 Uhr

    was geht mit dir? Wirst du zum Demo-Hool?

  3. Gravatar Icon 3 tee 16. Mai 2007 um 9:40 Uhr

    hehe, war ich das nicht insgeheim schon immer?
    grad bekam ich ’nen hinweis auf einen zweiten indymedia-artikel. dass die bullen von 80 sprechen, wiundert mich auch nicht, lag der schnitt der beteiligten terroristen doch tatsächlich in dem bereich und irgendwie müssen die ja auch das polizeiaufgebot rechtfertigen.

    Nach kurzem Redebeitrag ging’s dann zum Leuschnerplatz, wo die Demo auch schon als aufgelöst erklärt wurde. Sofort fingen Uniformierte wieder an, Personalien zu sacken und Platzverweise auszuteilen.

    das konnte ich dokumentenloses ding, das ich mich in sprichwörtlich letzter sekunde abgeseilt hatte, auch nur von weitem beobachten. sowas dachten wir uns schon und es war sicher auch mittel, um die kleingruppen langsam nach und nach gen heim(at) zu verabschieden.

  4. Gravatar Icon 4 für dich hats sich ausgeblubbt 16. Mai 2007 um 11:23 Uhr

    leipzig. diese tollkühne stadt. schon grandios, dass die werten damen und herren vorhaben die hundert vollzubekommen bis zum g8, wenn man mal sieht wie oft sie jetzt schon unterwegs waren. großes kino. meine größte hoffnung ist allerdings, dass das gebäude auf dem bild doch bitte ein gewisses conne island war. das einzig gute an dem drecksloch ist, dass man sich hetzblätter wie die bahamas dort für lau mitnehmen kann. sonst würde es wahrscheinlich auch keiner lesen. leipzig ist verloren. sachsen ist verloren. am längsten lebe der freistaat! :D

  5. Gravatar Icon 5 tee 16. Mai 2007 um 13:28 Uhr

    beitrag der lvz zur schlacht gestern und eine kleine zusammenfassung zur letzten woche vom 11ten sowie 15ten (doppelt hält wohl besser).

  6. Gravatar Icon 6 chief morlog 16. Mai 2007 um 13:51 Uhr

    wie oft warst du denn schon im conne island blubb-idiot?

  7. Gravatar Icon 7 für dich hats sich ausgeblubbt 17. Mai 2007 um 18:07 Uhr

    zu oft auf jedenfall

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = vier