friedman-mahler-interview auf die ohren

teil 1:
h**p://forum.grossdeutsches-vaterland.net/addon/mp3/mahler-friedman-07-10-04-1.mp3

teil 2:
h**p://forum.grossdeutsches-vaterland.net/addon/mp3/mahler-friedman-07-10-04-2.mp3

(wenn es sich so anhört wie es sich gelesen hat – nie wieder hollywood! ein hoch auf vanity fair! und hoffentlich das nächste mal auf dvd!!!)


3 Antworten auf “friedman-mahler-interview auf die ohren”


  1. Gravatar Icon 1 vera 10. Dezember 2007 um 12:50 Uhr

    ich kann deine begeisterung für dieses interview nicht nachvollziehen. die eine zielsetzung des interview war laut dem statement von vanity fair, horst mahler zu demaskieren. aber welche maske bitte? horst mahler ist so offen antisemitisch und ns, dass man nichtvon einer maske sprechen kann. wer es nicht glaubt, kann seine texte lesen.
    die andere zielsetzung, naemlich aufklaerung in das verhaeltnis der ideologie der raf zu der des horst mahler 2007 zu bringen, ist schon interessanter. aber leider ist nicht viel davon in dem interview zu finden. friedmann hat diese linie irgendwann im laufe des interviews aufgegeben, wie uch allgemein festzustellen ist, dass er mehr und mehr die kontrolle über das gespräch verloren hat.

  2. Gravatar Icon 2 tee 10. Dezember 2007 um 17:38 Uhr

    klar – terminator sollte ja auch die gefahren der technologie und die truman show die der überwachung aufzeigen und den ganzen kapitalismus demaskieren …

    das interview war und ist nichts weiter als stumpfe, aber dennoch feinste unterhaltung – zumindest für mich, der ich ja keinen aufklärerischen masstab an solch einen schwachsinn anlege.

  3. Gravatar Icon 3 unwichtig 18. Dezember 2007 um 6:48 Uhr

    „forum.grossdeutsches-vaterland.net“
    ui, nette Quelle…

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + = zehn