lotusblüte reloaded – einige ausgewählte wege der vereinigung #3

festhaftende zikade

die frau sollte sich hinknien und ihren oberkörper gerade nach vorn strecken. der mann kniet sich hinter sie und dringt mit seinem jadestab tief ein. er hebt ihre hinterbacken leicht an, um an ihre rote perle anzutippen, wobei er bewegungen ausführt, die zeitlich im wechsel mit den zahlen sechs und neun übereinstimmen. die frau wird von erregung ergriffen, und ihre säfte fliessen. innerhalb ihrer jadegrotte verspürt sie heftiges zucken, und so öffnet sie sich weit.


3 Antworten auf “lotusblüte reloaded – einige ausgewählte wege der vereinigung #3”


  1. Gravatar Icon 1 fid aka shizo 25. Februar 2008 um 18:42 Uhr

    haha, geil wie immer. wobei mir das mit den zahlen nicht ganz klar wird…naja vielleicht hast du ja ne ahnung. ich bin übrigens ungezogen nach blogsport umgezogen. wieder mal…

  2. Gravatar Icon 2 tee 25. Februar 2008 um 19:07 Uhr

    hab ich nur dir zuliebe geblogt. war eigentlich gar nicht in der stimmung dafür, aber the show must go on oder so – zumindest würden einige das behaupten, naja. zu meiner schande muss ich gestehen auch keine wirkliche ahnung ob der mysteriösen zahlenangaben zu haben. aber ich deutete es einfach mal so: nach sechs stössen eine pause „einschieben“ und nach weiteren neun wiederum eine kurze pause. so im wechsel mit sechs und neun dann immer fort …
    ein ende wurde bei der zikade im gegensatz zu den anderen bisher ja nicht explizit genannt – aber mitzählen kann lohnen, für die nächsten generationen! … ok, das war jetzt mehr für den reim ;)

    und dann mal noch ein herzliches willkommen nachträglich!

  3. Gravatar Icon 3 shizo 25. Februar 2008 um 21:21 Uhr

    yay danke! dieses zahlenwirrwarr immer, aber diese sachen machen lotusblüte sehr interessant. *räusper*

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × = drei