leipzig.noblogs.org – total versalzen

antifablogger mögen kritik ja gar nicht. scheinbar erst recht nicht wenn man sie darauf hinweist, was sie in ihrer (moderierten) kommentarspalte für einen schmutz zulassen. dass sie auf nachfragen nicht eingehen liesse sich ja noch verstehen, gibt schliesslich viel zu tun für sie in diesen zeiten. dann aber die kommentare des beitrags dicht machen und so kritik an anjas widerwärtiger pädo-hetze unterbinden … ja das sollte aufhorchen lassen.

auch ein „politischer blog gegen fast alles“ nutzte die zeit nicht um den kommentar zu löschen oder sich wenigstens zu distanzieren. ebenfalls zum kotzen.


4 Antworten auf “leipzig.noblogs.org – total versalzen”


  1. Gravatar Icon 1 agresividad blog 30. August 2008 um 3:43 Uhr

    … mag daran liegen, dass „Meinungen löschen“ wenig bringt. Du findest das Ganze (zu recht) zum kotzen, du hast eine Gegenargumentation: Dann schreib das auf, schreibs als Kommentar und veröffentliche es auch in deinem Blog. Erwähnung + Trackback ist garantiert..

    Dastehen, Fehler erkennen und die eigene Position und die eigene Erkenntnis abfeiern bringt nix. Gegenpositionen darstellen, den Schrott als solchen kennzeichnen dagegen schon.

  2. Gravatar Icon 2 tee 30. August 2008 um 4:10 Uhr

    1. hättest du ja was schreiben können, wenn du den fehler erkannt und ihn auch zum kotzen gefunden hättest. hast du aber nicht, also erklärst du dich stillschweigend damit einverstanden.

    2. bei der pädophilie handelt es sich um eine sexuelle präferenz und nicht wie beim „kinderschänden“ um eine handlung, die hier vor allem eines kennzeichnet: ein konkretes opfer. das sollte reichen.

    3. genau das schrieb ich in kurzform doch auch in deine kommentarspalte, was also soll jetzt das mit „Dastehen, Fehler erkennen und die eigene Position und die eigene Erkenntnis abfeiern“???

    4. wegen dem „meinungen löschen“ korrigiere ich mich, es hätte heissen müssen:

    auch ein “politischer blog gegen fast alles” nutzte die zeit nicht um sich von dem kommentar zu distanzieren oder ihn wenigstens zu löschen. ebenfalls zum kotzen.

    allerdings ist das was anja l. da abgelassen hat keine meinung, sondern schlicht schwachsinn, den womöglich andere leute glauben. es gibt keine strafen für pädophile, wohl aber leute die so etwas fordern. und das ist für dich dann eine meinung … dass pädophile weggesperrt werden sollen. hm.

    passt wieder einmal: http://ganymed.blogsport.de/2007/05/03/pedophile-is-the-new-gay/

  3. Gravatar Icon 3 tee 30. August 2008 um 6:43 Uhr

    nun konnte ich in besagtem beitrag bei leipzig.noblogs.org doch wieder kommentieren. ich nehm‘ mal an mein kommentar wird auch freigegeben, kann ja schliesslich jede/r seine/ihre meinung sagen ;)
    (ansonsten gelten auch da die oberen punkte, insbesondere der erste)

  1. 1 misanthropische nazis & philantropische linke « tee Pingback am 11. März 2009 um 22:39 Uhr

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − sieben =