die spassgesellschaft für spiel und jeck präsentiert:

10.03., 20.00 Uhr, Centraltheater Rangfoyer,
5 €/für Mitglieder frei

Demokratie jetzt?

„Wir haben die letzten 20 Jahre geschlafen und keine Opposition etabliert.
Tausend desorientierte Menschen suchen nach einem neuen Sinn.
Hunderttausende, denen Phrasen eingeimpft wurden, suchen nach neuen Worten.
Es ist an der Zeit, dass jede,r der Ideen hat, sich einmischt.“
(Aus einer Rede Jochen Läßigs (Neues Forum) zu einer Leipziger Montagsdemonstration, Januar 1990)

Just zum Jubiläum der 1989er Wende bricht das kapitalistische System zusammen. Offensichtlich lässt sich die globale Krise nicht mehr mit den üblichen Mitteln überwinden. Die Bevölkerung hat das Vertrauen in Regierung und Wirtschaftsführung endgültig verloren. Doch diesmal gibt es keinen starken Nachbarn, der das Land übernehmen kann, und auch keinen Plan B. In Leipzig wird wieder jeden Montag demonstriert. Öffentliche Gebäude werden besetzt. Im beschlagnahmten Centraltheater versammeln sich die Bürger, um über eine neue Gestaltung der Gesellschaft zu beraten.

Dieses nicht ganz undenkbare Szenario wird jetzt als Simulation (wie es Flugsimulationen gibt) aufgeführt.

Am Dienstag, 10. März um 20 Uhr im Centraltheater (Rangfoyer) verwandelt sich die Prüfgesellschaft für Sinn und Zweck in eine basisdemokratische, gesetzgebende Volksversammlung.

Die Regel ist einfach:
Jeder Teilnehmer bringt konkrete und kurz gefasste Maßnahmenvorschläge zur Besserung/Optimierung/Revolutionierung der sozialen Organisation mit. Er hat 3 Minuten, um seinen Entwurf zu verteidigen. Nach einem gemeinsamen Streitgespräch wird über den Vorschlag abgestimmt.
Dem stimmenstärksten Eintrag wird die goldene Banane verliehen.
Das Experiment wird in den folgenden Wochen weitergeführt.

Macht euch fit für die nächste friedliche Revolution!

Moderation: Guillaume Paoli

(hervorhebung selbstredend im original / algII-empfänger_innen zahlen 3 €)


0 Antworten auf “die spassgesellschaft für spiel und jeck präsentiert:”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + sieben =