„Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die „Residenzpflicht“ (Asylverfahrensgesetz (AsylVfG) § 56 und §85 Punkt 2.) abgeschafft wird, die es Asylbewerber_innen und geduldeten Flüchtlingen verbietet, ihren Meldelandkreis ohne behördliche Ausnahmegenehmigung zu verlassen. “

EPetition zur Abschaffung der Residenzpflicht gestartet.


4 Antworten auf “„Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die „Residenzpflicht“ (Asylverfahrensgesetz (AsylVfG) § 56 und §85 Punkt 2.) abgeschafft wird, die es Asylbewerber_innen und geduldeten Flüchtlingen verbietet, ihren Meldelandkreis ohne behördliche Ausnahmegenehmigung zu verlassen. “”


  1. Gravatar Icon 1 clov 18. März 2010 um 20:07 Uhr

    Herje^^ Ist denn keinem bewußt, dass diese erweiterte „Untertanenbitte“, wie das früher hieß, schon vor der digitalen Revolution bedeutungslos war? Daran wird ganz sicher nicht eine zunehmende Flut von Bittschriften, ob nun konventionell oder digital, etwas ändern.

    Naja, find’s trotzdem gut, dass Du es verlinkt hast. Versuch macht kluch^^

  2. Gravatar Icon 2 tee 20. März 2010 um 4:04 Uhr

    hier kommentarschreiben ist in diesem sinne auch „bedeutungslos“. du tust es dennoch.

  3. Gravatar Icon 3 clov 20. März 2010 um 12:24 Uhr

    Ist das jetzt ein Plädoyer für Online-Petitionen?

  4. Gravatar Icon 4 tee 20. März 2010 um 13:17 Uhr

    ich halte doch auch kein plädoyer für’s blogkommentarschreiben, wir wollen ja mal nicht übertreiben!

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sechs = sechsunddreißig