exklusives subjektives Fundstück, für umme

Pressemitteilung

RICHTIGSTELLUNG AUS AKTUELLEM ANLASS

Leipzig, 07. April 2010 – Am heutigen Mittwoch sind Schreiben aufgetaucht, in denen behauptet wird, der Eintritt zum Centraltheater sei kostenfrei. Leider müssen wir dies dementieren. Die genannten Schreiben stammen nicht von uns.

Das Centraltheater versteht sich zwar nicht als kommerzieller Betrieb, ist aber dennoch gezwungen angemessen zu wirtschaften. Der städtische Zuschuss von nur 14.200 T€ ermöglicht der Intendanz zwar weitgehende Gestaltungsmöglichkeiten – er kann aber nicht alle entstehenden Kosten decken. Eine vollständige Kostenfreiheit ist in unserer derzeitigen Lage nicht machbar. Das Centraltheater bemüht sich mit reduzierten Karten für ALG-II-Empfänger, Schüler, Rollstuhlfahrer und andere soziale Randgruppen bereits um eine angemessene Preisgestaltung. Die Kritik einiger ALG-II-Empfänger, die vergünstigten Karten seien ausschließlich an der Abendkasse erhältlich und somit diene die Vergünstigung lediglich dazu auch noch aus den bis dahin nicht verkauften Karten Gewinn zu schlagen, bringt einen Versuch unsere Kunst allen Teilen der Gesellschaft zugänglich zu machen in Misskredit. Theatersprecher Johannes Kirsten dazu: „Selbstverständlich kann nicht erwartet werden an der Abendkasse noch freie Karten für jedes Stück vorzufinden. Einige unserer Stücke sind bewusst exklusiv gestaltet, da Kunst für den Betrachter stets subjektiv und damit auch exklusiv sein muss.“

Intendant Sebastian Hartmann äußert sich konsterniert: „Die in dem Schreiben angedeutete Unterstellung, es handle sich bei unseren politischen Projekten lediglich um Grünfärberei und Imagepflege, greift die gesellschaftliche Bedeutung von Theater als Institution in einem integralen Bestandteil an.“

Weiterhin erhalten alle Besucher unsere Karten zu den gewohnten Preisen. Die Karten sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen mit Ticket-Online-System, telefonisch unter 0341-1268168 oder über www.ticketonline.de.
Weiterhin sind Karten auch direkt an der Kasse des Centraltheater Leipzig erhältlich. Informationen dazu finden Sie auch auf unserer Website www.centraltheater-leipzig.de.

Für nähere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an folgenden Pressekontakt:

Herr Jörg van der Horst
Zuständigkeitsbereich: Leiter Presse und Öffentlichkeit

Centraltheater & Skala | Schauspiel Leipzig
Bosestraße 1 |
04109 Leipzig |
Telefon: +49 (341) 1268210
Fax: +49 (341) 1268213
E-Mail: presse@schauspiel-leipzig.de;
oeffentlichkeitsarbeit@schauspiel-leipzig.de


0 Antworten auf “exklusives subjektives Fundstück, für umme”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf × fünf =