Zuwachs

Seit 11 Tagen bemüht sich Herr von Ofen, evtl. auch „Pissi“ genannt, redlich um seine Integration in unsere Kuschelkommune. Zu verdanken hat er diesen glücklichen Umstand eines warmen, herzlichen Zuhauses einigen couragierten Leipziger Mitbürger_innen, die ihn vom rußenden Ofen eines heruntergekommenen Hauses im südlichen Problemviertel direkt in’s Miezenparadies beförderten. Hummel und Biene nehmen’s mit Gelassenheit, allerdings ist von Ofen auch noch nicht 100%ig aufgetaut und spielt nur gelegentlich und scheinbar spielerisch die patriarchale Karte aus. Jetzt wird er noch ein paar Tage gehegt und gepflegt, bevor er dann wieder weglaufen darf. Drum schnell noch ein Foto:


9 Antworten auf “Zuwachs”


  1. Gravatar Icon 1 Flo 31. Dezember 2010 um 16:38 Uhr

    Die Oma, die Oma steckt ihre ganze Rente in die Katze rein, 68 Mark im Monat…
    Mehr kam nicht raus bei der letzten Debatte.
    Spiel nich mit der Schmuddeloma, trag nicht ihren Mieder!
    Die Oma, die Oma füttert die Katze dick und fett,
    füttert sie dick und fett.
    Die Katze kommt mit ihren Füßchen nicht mehr auf die Erde,
    Sie schrabbt mit dem Bauch durch den Flur über den Sisalteppich…
    Eine breite Spur von Blut,
    doch die Katze findet’s gut,

  2. Gravatar Icon 2 Ken DasNetzInDir 03. Januar 2011 um 21:03 Uhr
  3. Gravatar Icon 3 human 04. Januar 2011 um 0:38 Uhr

    ui-jui-jui-jui…

    ich habe angst, dass wir in die Kategorie „katzenbilder“ rutschen.

    muschi geht’s wieder gut. trichter und verband sind ab. jetzt hat er verstopfungen. :-b

  4. Gravatar Icon 4 clov 04. Januar 2011 um 11:17 Uhr

    Völlige Fehldomestizierung! Die Viecher kann man nicht mal richtig essen … *zähne fletsch*

  5. Gravatar Icon 5 inkognitee 04. Januar 2011 um 15:21 Uhr

    @Ken DasNetzInDir: danke. vielversprechend, aber es hält es leider nicht annähernd die geweckten erwartungen. ein miez-tumblr mehr.

    @human: horizontal rutschen ist nicht schlimm in einer hierarchie! ich kann mich jedenfalls gut damit abfinden. sag mal … „er“ heisst doch nicht wirklich „muschi“, oder?! du weisst doch, wie heteronormativ die miezgesellschaft ist. da ist es ja kein wunder, wenn er aus dem fenster springt!

    bei herr von ofen besteht da übrigens keine gefahr. der ist ein ganzer kater, auch wenn sich das im paschahaften rumliegen erschöpft. seine freigänge dauerten bisher nur wenige sekunden, ist einfach (noch) ein schisser.

    @clov: die kann man sehr gut essen.

  6. Gravatar Icon 6 human 04. Januar 2011 um 15:40 Uhr

    goy, birl, whatever… ;)

    neben muschi gibts auch noch die rufnamen rambo, rudi, egon, kotzi, u.v.m.

  7. Gravatar Icon 7 inkognitee 04. Januar 2011 um 18:28 Uhr

    miez’sche queertheorie … /:)

    rambo ist gut!

  8. Gravatar Icon 8 tee 06. Januar 2011 um 16:31 Uhr

    weg isser :(

  1. 1 Ein Besuch im Katzenhaus Leipzig « tee Pingback am 13. Januar 2011 um 21:05 Uhr

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × = vierundzwanzig