Windrad der Freiheit

Was tut man, wenn man wieder mal das Gefühl haben will, die Welt zum Besseren zu wenden oder gewendet zu haben? Richtig, man sucht sich einen richtigen Tiefpunkt der Geschichte als Relation und schon scheint alles paletti. Für Stéphane Hessel ist diese Art Fortschrittsdenken auch Programm:

Wenn man 1942 im Widerstand war und sich jetzt 70 Jahre später fragt: Was nun? Na ja, dann spürt man ein Glücksgefühl, dass die Welt vorwärts geht.

Nur was tut man, wenn man 2011 im Widerstand ist???


2 Antworten auf “Windrad der Freiheit”


  1. Gravatar Icon 1 choooo 13. Juni 2011 um 23:38 Uhr

    koksen und egotronik hören!

  2. Gravatar Icon 2 justus 14. Juni 2011 um 14:08 Uhr

    … auf keinen Fall die ZEIT lesen.

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = sieben