Streetart

Zur kurzweiligen Abwechslung mal ein paar Beispiele von Streetart, die noch so genannt werden kann. Eben, weil sie sich auf ihren Gegenstand, die Straße und alles, was dazugehört, inhaltlich wie optisch einlässt. Im Gegensatz zu diesen ganzen einfalls- und lieblos hingeklatschten Zweifarbausdrucken oder im Internet bestellten CYMK-Aufklebern postpubertärer Kids oder diesen handbemalten, aber meist völlig fehlplatzierten Keramikkacheln.


7 Antworten auf “Streetart”


  1. Gravatar Icon 1 Finni 09. April 2012 um 11:23 Uhr

    Wenn die Keramikkacheln meist völlig fehlplatziert sind, wo sollen sie denn sonst deiner Meinung nach platziert werden?

  2. Gravatar Icon 2 tee 09. April 2012 um 12:52 Uhr

    na entweder in omas waschküche oder auf torsuns küchentisch.

    PS: weil ich gerade freundlich darauf hingewiesen wurde, dass kunst im auge der künstler_innen liegt – wie bei jeder kunsterörterung handelt es sich um meine völlig subjektive meinung, nicht irgendeinen wahrheitsanspruch. die leute werden sich schon gedanken um das gemacht haben, was sie der strasse und meinen augen da antun. auch wenn es falsche gedanken sind. ;)

  3. Gravatar Icon 3 hhh 09. April 2012 um 15:22 Uhr

    >auch wenn es falsche gedanken sind.

    na zum glück gibt es diese eine letzte instanz die uns sagt was falsch und richtig ist.

  4. Gravatar Icon 4 tee 09. April 2012 um 15:30 Uhr

    GEPRIESEN sei sie!

  5. Gravatar Icon 5 Finni 09. April 2012 um 21:07 Uhr

    Die Kacheln auf Torsuns Küchentisch zu finden muss echt schwierig sein unter all den vollgeschriebenen Seiten an Schmähgedichten gegen Grass.

  6. Gravatar Icon 6 powled 23. April 2012 um 2:50 Uhr

    für dich ist bestimmt auch fragwürdig wie sowas oder sowas. würde dir in diesen fällen zustimmen. gibt aber auch noch sowas (letzteres scheint mmn durchaus seine berechtigung zu haben, obwohl sich die schablone nicht so

    inhaltlich wie optisch [auf die straße eingelassen]

    hat wie von dir gefordert; deshalb darf es nicht mehr sprühdosen-straßenkunst genannt werden; halte es im übrigen überzogen hier von kunst sprechen zu wollen – nicht bissel hochgegriffen?). deine erklärung:

    wie bei jeder kunsterörterung handelt es sich um meine völlig subjektive meinung, nicht irgendeinen wahrheitsanspruch.

    zum glück mein ich ja auch nur… lg, powled

  7. Gravatar Icon 7 schneck 12. Mai 2012 um 11:31 Uhr

    *hust*

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben × = einundzwanzig