Archiv der Kategorie 'glotzn'

„wut in den städten“

… heisst „eine fiktion über die unruhen im herbst 2005 in clichy-sous-bois“.

lief am 12.01. auf arte. nun ja, das tolle daran ist erstmal, dass mensch den spielfilm als stream in beachtlicher qualität schauen kann. (mit freifunk könnte es nur etwas dauern) das sollte mal einreissen bei arte.

film und -sicherlich zu vernachlässigende- d-runde gucken: hier

da war ja noch was…

judith butler – philosphin der gender (arte 2006)

hab entdeckt, mensch kann jetzt eine schlechtere version (384×288) als 650er avi bei e-mule oder evt. ähnlichem saugen. 52min leichte kost – tut’s euch an!
gut einen monat später als unsere französischen freunde immerhin…

also: unterdruck und viel spass damit!

unqualifizierteste frage des abends:

was ist eigentlich der unterschied zwischen star trek und star wars?

klingt aber irgendwie sympatisch…

mein block, mein stift, mein rezept!

das musste jetzt endlich mal sein:

scheggt ma‘ krismon für den download und mehr!

eine art anti-messias?

durch rosa wurde ich drauf aufmerksam:

Filmkritik: Die Neun Leben des Tomas Katz

Ich bin mir durchaus bewußt, dass der Vorwurf des Antisemitismus ein sehr schwerwiegender ist, mit welchem auch nicht zu leichtfertig umgegangen werden sollte. Die vielen unterschwelligen Anspielung, die häufigen Symbolik etc. versetzten mich in beim Sehen des Filmes in großes Entsetzen, so dass ich mich zum Schreiben dieses Artikels entschloss.

nun, davon ausgehend, dass die anspielungen und symboliken zutreffen, stellen sich mir folgende fragen:
scheisse, ist Π dann offen antisemitisch???
ist mein wohlbefinden während und nach dem genuss der filme gar auf meinen unbewussten antisemitismus zurückzuführen?
oder hat der autor diese ganzen semi(o)tischen zeichen nur falsch gedeutet?
gar die verkehrung der shoah als blosstellung der absurdität menschlichen verhaltens?
kann der film, bzw. dessen dargestellte konsequenz, überhaupt gewertet werden?
und wie sieht tomas katz wirklich aus?

diese und andere fragen gilt es bald zu beantworten.
wer den film noch nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen, denn ich werde hier wohl bald ein wenig verraten müssen. bis dann!

lokales mediales

kleines appetithäppchen vom chor im netz!
und ob der begriff riots zu konkreten anlässen überhaupt zu gebrauchen ist, bequatschen wir in ca. 190 tagen noch mal…

nachtrag: so sehen doch aber auch keine riots aus, oder? (via fitzcarraldo)

„och, nichts…“

danke, frank…

frank beyer, einer meiner favorisierten ddr-regisseure ist tot. ich sage…
…schade.
danke an zuppi für den hinweis…

gerade als ich dachte ich wär raus…


da is sie nu – die neue und angeblich letzte staffel der SOPRANOS. zwar auf premiere, aber des macht uns ja nix. aaahh ich krieg gänsehaut. 12 (häh?) folgen der sechsten staffel und 8 bonusfolgen in deutscher synchronisation! yeah! komischerweise hab ich sie im esel nicht gefunden, drum werd ich sie mal vorsichtshalber mal aus dem apfel beziehen und sichern (wenn auch bestimmt wieder ohne abspann). also ihr zwei tütendreher, macht euch bereit! und keine angst ich lunsche noch nicht rein.
alle anderen, die tony nicht kennen, fangt auf jeden fall mit der ersten folge an! alles andere grenzt an blasphemie.
und dann in kleinen dosen (jeden tag 2?). haltet ihr eh nicht durch!
jeah! jeah! jeah!

nautilusfilm zeigte…

ursprünglich wollte ich die super überschrift nautilusfilm präsentiert… nutzen, da das aber zu unschönen verwechslungen mit denen führen könnte…
heissts nu anders.

meine ersten gedanken beim film waren:
hä wie jetzt? wat geht denn mit dem ab? das kenn ich doch von irgendwo…
die schreibe ist von pale blue moon, der zwar nicht so wendungsreich und intensiv geriet wie save the green planet, an den er mich stark erinnerte, dennoch sehr amüsant war.
beide aus dem jahr 2003 und ähnlichen grundgedanken des hauptprotagonisten zugrundelegend/zu grundelegend/zugrunde legend/zu grunde legend, sind sie eben doch sehr verschieden (grossartig).
der eine schräg-lieb aus nordamerika, der andere schräg-brutal aus südkorea, wissen beide zu unterhalten.
mehr zu verraten wäre allerdings ein cineastischer frevel, also wer neben scheiss-blogs-lesen und scheissen noch zeit hat , zieh sich doch save the green planet und danach pale blue moon rein. und wenn dann noch platz ist, den ebenfalls grossartigen takashi miike-kracher zebraman.
keine angst, it’s not like izo.