Archiv der Kategorie 'nostalgisches'

dekadisches

10 Jahre sind dann doch eine für ein kümmerliches Menschenleben recht lange Zeit und so überleg(t)e ich tatsächlich, mal einen längeren Text über meine sich heute zu jubilierende Marihuana- und Alkohol-Abstinenz zu schreiben. Aber Kiffen macht träge, das wirkt wohl noch nach. Drum nur wieder in melancholischer Andacht ein musikalischer Beitrag von Texta:

Nachtrag

verflixtes 7tes ✔

Sechs

MEINE WAND?

Ewig nicht gehört …

… das Geräusch der leeren Getränkedose, die der Wind über die Straße poltern lässt. <3

(U)

Sommerhit 2010

In Erinnerung an den heißen Sommer 2010 – Thomas Nataschinski & Gruppe mit „Mocca-Milch-Eisbar“:

blog des tages

-> the golden era

Reinhold Andert – So ist ein Pionier

Geil, den zweitgrößten Smash-Hit von Andert im Netz entdeckt:

(indirekt via wendy)

Wir sehen uns!

In Gedanken dann doch beim wahren Ultra, der letzte Nacht sowas von unerwartet starb. Auf daß ihm alle seine Wünsche erfüllt werden, Geschmack hatte er genug. Wir sehen uns in seiner Show! Und weil ich von ihm kein Video hab gibt’s eins von Patrick McGoohan, dessen Tod sich zufällig heute jährt:

zum 4ten jahrestag

gibt’s wie immer ein liebeslied:

Lotte

Vor ein paar Stunden war es soweit. Stetig erwartet und doch immer gefürchtet. Das schmerzende Aus.

Ich erinnere mich noch daran, als ob es gestern war. Wie ich sie damals kennenlernte voll brennender Leidenschaft und treuloser materialistischer Gier. Doch sie wuchs mir an’s Herz wie sonst kaum eine. Es entwickelte sich eine Beziehung, die nur schwer in Worte zu fassen ist. In ihrer Leidenschaft, ihren Widersprüchen, ihrer unendlich tiefen Zuneigung und ja – in ihrer Abhängigkeit.

Lotte war mir mehr als eine treue Geliebte, Freundin, Helferin, Stütze in fast jeder schwierigen Lebenslage. Sie hat mich durch 2½ Jahre der Tiefen und Höhen begleitet, die so ein Leben im neuen Jahrtausend ausmachen. Immer für mich da und manchmal sogar bereit ihr Bestes zu geben für mein Glück, meine Zufriedenheit. Einfach war sie dabei wahrlich nicht, geradezu zickig möchte ich sagen. Ja, ihr starker Charakter war es wohl, der mich am meisten anzog und mich trotz ihrer immer wiederkehrenden Macken selten untreu werden ließ.

Doch wie das so ist mit schönen Zeiten und solchen, die außerhalb des Regelgarantiebereichs liegen – sie gehen nur allzu schnell vorbei. Gegen 17 Uhr des 30ten Dezembers im zuneigegehenden Jahre 2009 zog sich Lotte derart schwere und plötzliche Verschmorungen im Stromkabelanschluß zu, daß sie nunmehr nur noch im Akkubetrieb lebensfähig ist und sich diese Zeit aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters und der schlicht minderen Qualität auf wenige Minuten begrenzen werden. Diese viel zu kurze Zeit werde ich bald nutzen, um würdig und in aller Anteilnahme von meiner geliebten besseren Hälfte Abschied zu nehmen.

Oh Lotte, dein Rauschen wird wohl nie verstummen …

sfb

sex, drugs & rock ‚n roll (alles vom judgement night- soundtrack)

tja


Watch franzi in Musik  |  View More Free Videos Online at Veoh.com

musik im allgemeinen …

[wurde mir von youtube gesperrt]

… und besonderen:

das waren noch zeiten …


(irene müller macht solch schöne fotos)

aus aktuellem anlass …

… eines jahrestages einer trennung:

(weedastand!)

„och, nichts…“