veranstaltungstipps

Konspirität der Woche

Das Ende der Konspirati… WAS?! Liebes ANLW, ein bissl Kon­s­pi­ku­i­tät wäre schön! Vielleicht geht ja jemand hin und nimmt ihnen einen Duden mit.

10 Jahre Feierabend!

feierabend leipzig

entCHORkt!

Am Samstag gibt’s am Bug der G16 das erste Plagwitzer Chorfestival. N. hat mehr.

Übrigens …

… ist trotz aller Gegenwart morgen (Dienstag) um 17:30 Uhr die letzte Chance in Leipzig, „Generation Occupied“ zu sehen.

Trotz Aller Gegenwart

-> Theater Against Germany < -

Platten.Laden.Woche.

Nächste Woche ist Plattenladenwoche, die andere (und deutsche) Variante des international recht erfolgreichen „Record Store Day. Vielleicht hat ja jemand Lust, gemeinsam den Gewandhaus-Shop zu rocken?!

ZineAttack #01 – Zinefest 2011 in Leipzig

Ja, auf das Zinefest am Samstag sei hier auch noch einmal ausdrücklich hingewiesen, schließlich kommt Filly mit dem Spammen nicht hinterher.

Diskussion -„Wir Homos! – Diskriminierung in der Szene“

Die Idee, im Namen einer (diskriminierten) Gruppe politische Forderungen für eben diese Gruppe zu reklamieren, ist nicht neu. Im Gegenteil, sie stellt im Zusammenhang unterschiedlicher Bewegungen ein wesentliches und meist auch wirksames Element politischen Handelns gegen soziale Benachteiligung dar. Problematisch ist dabei allerdings, dass die Idee eines Kollektivsubjektes …(„Wir Schwulen“, „Wir Homosexuellen“) dazu führt, Strukturen, die innerhalb dieser Gruppen herrschen, nicht (mehr) wahrzunehmen. Genau hier aber entstehen Probleme, die in der Regel über die Frage nach Zugehörigkeit organisiert sind („Bisexuelle sind keine richtigen Homosexuellen“ oder „Frauenpartys dürfen nur von biologischen Frauen besucht werden“). Nach einem kurzen Input, der dieses Spannungsfeld umreißt sollen Für und Wider identitätspolitischer Strategien diskutiert werden.

Referenten:

Klemens Ketelhut, M.A., ist staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger, studierte Ökonomie, Soziologie und Rehabilitationspädagogik und arbeitet seit 2008 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg am Institut für Pädagogik. Forschungsschwerpunkte: Historische Bildungsforschung sowie aktuelle Fragen der Gender- und Queerfstudies.

Thea Wende, M.A., studierte Soziologie und Erziehungswissenschaften an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und arbeitet seit 2009 als Sozialberaterin für das translesbischwule Begegnungs- und Beratungszentrum RosaLinde Leipzig e.V.

Eintritt: frei

Veranstalter: Rosa Linde Leipzig e.V. und MonaLisa e.V.

Am Mittwoch, dem 6. Juli, von 19 bis 22 Uhr beim RosaLinde Leipzig e.V.

Alternativ zur Kiezverteidigung – Gutes tun:

katzensoli

„Bei dem Soli geht es um die Tierarztkosten einer benachbarten Katze ohne wirklich eindeutigen Besitzer.“

In die Pötte kommen – 10.10. Oldenburg

Samstag ist Jam!

Ich kann leider leider nicht hin. Berichte werden hier gern genommen!

¡Hier geblieben!

Brief vom Kanzleramt

Für menschenwürdiges Wohnen! Aktion zur Stadtratssitzung am 16. Juni 2010

Am 16.6. wird im Leipziger Stadtrat über die Zukunft der Unterbringung von Asylsuchenden in Leipzig debattiert.
Der Initiativkreis ruft auf gemeinsam zu demonstrieren, dass wir keine Ruhe geben, wenn es um die Belange derer geht, die weitestgehend unbeachtet am Rande dieser Gesellschaft leben! Treffpunkt: 13:30 Uhr vor dem Neuen Rathaus Leipzig […]

Freitag

… und zwischendurch schnell mal in die naTo.

… Und Leben?!

Termine der Veranstaltungsreihe zum Leipziger ersten Mai.

Interpassivität

Interpassivität ist eine Handlungsform, durch welche das eigene Genießen bzw. sonstige Empfindungen an andere Menschen oder Dinge delegiert werden. Interpassiv sind: Dosengelächter in Fernsehshows, Klageweiber in mediterranen Trauerfeiern, Denkmäler (die sich an unserer Stelle erinnern), das Christentum sowieso (Jesus leidet für uns), Pornovideos (stellvertretender Sex), der Chor in der antiken Tragödie, die parlamentarische Demokratie (Entscheidungsdelegation), das aktuelle Stück von René Pollesch, das Herunterladen tausender Filme, die wir nie sehen werden (das Genießen wird dem Computer überlassen) usw.

Nein, ich geh‘ nicht da hin. Ich geh‘ wahrscheinlich da hin. Echte Kunst.

coming soon

werbung

Soko Erwin:

klicken

tod den feinden der revolution!

weiterführendes zu den nächsten drei freitagen auch beim projekt mauser.

samstag

erst „westpaket“, dann citytunnel und schliesslich schleppen :( (ebenso ist samstag der „tag der freien lizenzen“, aber damit weiss ich nix anzufangen)

rotes reudnitz, bunte platte und … pronx-squat

grundsatzerklärung der initiative rotes reudnitz:

Nicht erst seit den Übergriffen der letzten Monate ist bekannt, dass es in Reudnitz/Leipzig erstarkende rechtsextreme sowie bürgerlich-demokratische Strukturen gibt. Deshalb braucht Reudnitz jetzt kein aktives Bündnis von BürgerInnen, Institutionen und Vereinen, sondern marxistische und sozialistische Aufklärung sowie mehr KP-Mitglieder.

Auf der Basis dieses autokratisch geführten Blogs können ab dem Sommer 2009 alle, die bei Sinnen sind, zusammen für ein friedliches, weltoffenes und rotes Reudnitz arbeiten, vorausgesetzt, dass sie sich vom plumpen Antikommunismus der BI Buntes Reudnitz distanzieren.

Rot statt Bunt!

Der Administrator, 17.08.2009

bemerkenswert auch die linkliste, in der sich neben dem doppeltplusgut und dem anfangs sympathischen atari dann doch wieder die bürgerini befindet. und lyzi, der alte stalinistische emopunk- und blogsport-schwerenöter. mir ist das alles ja zuviel des farbenspiels und als gestandener reudnitzer plädiere ich für die einzig mögliche lösung:

farblos statt kiez! reudnitz abschaffen!

*****

sonstiges: die bunte platte wurde neueröffnet und in wittenberg das alte gesundheitsamt besetzt. viel erfolg beiden und dass ihr nicht nur konzerte und veküs veranstaltet oder gar noch eure ersten pflastersteine versteigert.

ps: apropos konzerte und veküs: im atari ist mal wieder ganz schön was los, gerade „iran am scheideweg“ am 26sten ist zu empfehlen!

Kein Containerheim am Stadtrand. Keine Ruhe geben – Gemeinsamer Besuch der Sprechstunde des Oberbürgermeistersamt am 7.7.09

Treffpunkt ist 17:00 am 07.07. vor dem REWE in der Strasse des 18. Oktobers.