zitate

ACH NEE!

Steffen Bockhahn (Die Linke) in der heutigen Tagesschau: „Insgesamt zeigt mir das wieder, dass die Geheimdienste völlig intransparent arbeiten […].“

no pun intended

„Liebe ist wie Schrödingers Katze: Wenn du nachfragst, könnte sie schon tot sein.“

Lyrik

Mädchenbusen in der Hand
Haustürklingeln an der Wand
Das sind Dinge, die sehr nah verwandt
Denn wenn man leise sie berührt
Oben innen eine spürt
Dass unten außen einer steht
Der sehnsuchtsvoll um Einlass fleht.

ben-x

„nichts, war alles was ich sagte.
ich bin weggegangen, bevor ich es wagte.“

Originalzitate rausgekramt

Heute Ivo Bozic mit seiner Einschätzung von 2007:

Man stelle sich einmal vor, der antideutsche Globus hätte die Größe eines Tennisballs (was ja der Realität vielleicht sogar nahe kommt), jedenfalls, wenn wir nun Punkte darauf machen würden, hätte Leipzig die beachtlichen Ausmaße eines Zwei-Euro-Stücks. Stellen wir uns nun weiter vor, wir legten auf dieses eine Zehn-Cent-Münze, dann entspräche das etwa der Bedeutung der CEE IEH.

Jaja, damals war’s …

Aufmunterung des Tages

„Es ist ok. Das Leben muss nicht perfekt sein, es muss einfach nur gelebt werden.“ (Dexter)

night quote

„you can‘t say ‚happiness‘ without saying ‚penis‘“

Henry Rollins

„The genre hardcore – it’s american, as fake wars and apple pie and baseball.“

Zur Süddeutschen Zeitung

„Na was denkst Du, wieviele Kinder in Baden-Württemberg damit geschlagen werden!“

Zitat der Stunde

„Der perfekte Flirt, der ist so subtil, daß die Frau da überhaupt gar nix mehr mitkriegt.“ (Stromberg)

Sprüche gibt’s

… und Weisheiten erst: „Paedophilie ist ja die Methode, wie Mutter Natur Witwen und Waisen versorgt.“

Zitaterei

Lieber frei durch’s Atom, als unfrei durch’s Molekül.
(Oblomovs Erben 2006)

„MUSIK LOHNT NUR WENN MEIN VERSTÄRKER DABEI ANGST HAT!“

… und nun die waxos.

zitat des tages

„Der Antisemit würgt, der Philosemit umarmt. Bei beiden bleibt mir die Luft weg.“
(Emanuel Goldfarb, „Ein ganz gewöhnlicher Jude“)

zum leben in der bekackten vergangenheit – epikur neulich so zu hank:

„wem das vergangene gute nicht gegenwärtig ist, der wird noch heute zum greis.“

pädagogik-zitat des tages

„nicht einschüchtern – erziehen!“

die wohnung war eine kellerwohnung. in einem großen plattenbauhaus. eine dicke straße führte überdacht am haus vorbei. also genau auf keller höhe. der zugang zu unserer wohnung war nur überd den autotunnel möglich. der hof war ein großer raum, mit 8balkonen und grünen kunststoffrasen. jemand wollte dann auf dem balkon mit dir blitzschach spielen. du hast aber gesagt das du t bist, und auch nur t züge machst. die dauern ihre zeit.

hmpf, wie wahr

Jemandem der aufschiebt zu sagen, dass er sich einen Wochenplaner kaufen soll, ist wie wie einem chronisch Depressiven zu sagen, er solle fröhlich sein. (Psychology Today, 23 August 2003)

über die lesenswerte seite http://www.prokrastination.net/ gefunden. nicht zu verwechseln mit http://prokrastination.net/. ich hatte es ja lang aufgeschoben, aber hab‘ jetzt einen 2009er kalender gekauft :D

ps: auch sehr interessante umfrageergebnisse auf der seite

ohne worte

aber so ist das mit der idf, das ist halt eine coole armee und die golanis sind die besten.

zitat des tages

„Dass Polizisten und Polizistinnen sich noch dazu unter stehende Züge begeben, die jederzeit losrollen können, macht uns immer noch fassungslos.“ (indy)

von wegen junges gemüse …

„pflaumenliebhaber su. freches früchtchen. fallobst auch willk. tel.: …“ (kontaktanzeige im blitz)

rückblick

wir sind heute hier um deutschland emotional total abzulehnen!!!

… ansagerin des rock am kreuz on tour vor der tobenden menge:

(ok, das auf dem foto ist sie nicht – das ist ♥ira♥, die aber genauso zu tun hatte in diesem hexenkessel)

rational – irrational – allegoral

Der Kapitalismus ist irrational, aber im Inneren rational. Das rationale Irrationale. Instrumentelle Vernunft ist das wesentliche dafür, das nicht-reflektieren auf den Zweck, sondern nur auf die Mittel

huckabuck meint’s ernst!